Charles Dieupart: Les suittes

€17.90 *

Downloads incl. Booklet PDF
Prices incl. VAT plus shipping costs

Available as download

Please choose CD, MP3 or 24Bit-FLAC:

  • CD-16303
  • Corina Marti
The new CD of Corina Marti and her ensemble is an intoxicating and vividly played first... more

Sound samples

About "Charles Dieupart: Les suittes"

The new CD of Corina Marti and her ensemble is an intoxicating and vividly played first recording of the music of Charles Dieupart in form of the trio sonata with recorder and treble viol.
The international ensemble explores this largely unknown late French repertoire in its very distinct style. The Israeli harpsichordist Yizhar Karshon plays one of the “six suites” by Dieupart in its original edition as a solo suite for  harpsichord.

Corina Marti (recorder)
Yizhar Karshon (harpsichord)
Tore Eketorp (treble viol)
Soma Salat-Zakarias (viola da gamba)
Ziv Braha (theorbo)

 

Read, write and discuss reviews... more
Customer evaluation for "Charles Dieupart: Les suittes"
23 Sep 2014

Charles Dieupart spielte Violine im königlichen Orchester Londons unter Leitung von Georg Friedrich Händel. Seine eigene Musik kann sich ebenfalls hören lassen.

Der Komponist Charles Dieupart ist eine mysteriöse Figur. Nur wenig ist über sein Leben bekannt. Man weiß zum Beispiel weder seinen Geburtsort noch wer ihn musikalisch ausgebildet hat. Auch seine letzten Jahre, die Dieupart wohl verarmt und bettelnd zubrachte, liegen weitgehend im Dunkeln. Was bleibt, ist eine kurze Periode des Erfolgs, in der der Franzose Dieupart durch eine Bekanntschaft mit einer englischen Gräfin nach Großbritannien kam. Dort konnte er sich als Komponist etablieren und spielte im königlichen Orchester Violine unter der Leitung Georg Friedrich Händels. Jedoch geriet Dieuparts eigene Musik noch zu seinen Lebzeiten in Vergessenheit. Wer dieses herrliche neue Kammermusikalbum des stets qualitätvollen Carpe Diem-Labels hört, kann kaum verstehen, warum Dieupart nicht längst rehabilitiert ist. Prachtvolle, galante Melodien verleihen seiner Musik höfische Eleganz und eine zerbrechlich wirkende Anmut, die heute mehr denn je zu begeistern weiß. Die ausführenden Musiker, allen voran Corina Marti und Tore Ektorp, bilden ein sehr einfühlsames, erfreulich musikalisch phrasierendes Ensemble, das man kaum genug loben kann. Für Fans von Barockmusik, die die Schlichtheit der Renaissance noch gerade so erahnen lässt, ist das Album ein Schatz! Es hat in der Tat das Zeug zum Lieblingsalbum, und so etwas kann man nur selten behaupten.

Write an evaluation
Please enter these characters in the following text field.

The fields marked with * are required.

Viewed